Umgang mit Wasser ab Waldbrandstufe 4

Die Bewässerung der Gärten aus unserer vereinseigenen Wasserversorgung ist ab Waldbrandstufe 4 zwischen 10 Uhr und 17 Uhr verboten.

Das Bewässern und Gießen von Rasenflächen, Hecken, Bäumen, Beeten und allen Grünflächen und Pflanzen über die vereinseigene Wasserversorgung ist somit nur bis 10 Uhr oder nach 17 Uhr gestattet.

Euer selbst aufgefangenes Regenwasser könnt ihr selbstverständlich jederzeit nutzen.

Bitte achtet auf einen sorgsamen Umgang mit der Ressource Wasser.

Hier sind ein paar einfache Tipps und Tricks:

  1. An heißen Tagen solltet ihr besser morgens oder abends gießen, da dann nicht so viel Wasser verdunstet.
  2. Fangt Regenwasser von euren Dächern in Regentonnen auf. Dieses Wasser könnt ihr jederzeit verwenden.
  3. Mit einer automatischen Bewässerung könnt ihr gezielt und auch wenn ihr nicht da seid, eure Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgen. Bitte verwendet auch einen Regensensor, damit bei Regen eure Bewässerung pausiert.
  4. Wässert nach Bedarf. Nicht jede Pflanze braucht ständig Wasser, einige kommen auch gut mit wenig Wasser aus. Informiert euch über eure Pflanzen und ihren Wasserbedarf.

Die aktuelle Waldbrandstufe könnt ihr hier sehen:

Quelle: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg, Link